This page was last updated Thu 05 January 2017.

Contents: Tours (17)   

Reports by Conrad Philipp

All descriptions are in English, unless otherwise noted.

Tours

Portugal: Lisboa to Porto
by Conrad Philipp, tour started October 2010, submitted 19 January 2011
language: en, de, fr

We cycled from Lisboa to Porto! Great weather, nice beaches and intresting citys!

See all 17 reports by Conrad Philipp

Iceland offroad by bike
by Conrad Philipp, tour started June 2010, submitted 19 January 2011
language: en, de, fr

Wir fuhren offroad über das Hochland von Island, die Kjölur Route und einen Teil der Ringstrasse. Viel Spass beim lesen ...

See all 17 reports by Conrad Philipp

Sicilia by bike
by Conrad Philipp, tour started April 2009, submitted 12 November 2009
language: en, de, fr

Nach der Ankunft und einer ausgedehnten Stadtbesichtigung in Catania radelten war nach Süden um anschließend in das 1000 m hoch gelegene Gebirge bei Ferla in Richtung Westen. Nach einer Erkundung des Valle del Anapo führten kleinere Straßen durch urtümliche Dörfern nach Norden. Den Ätna in Sicht erwischte uns ein Regenschauer. Es sollte nicht der letzte bleiben, denn wir hatten auf dieser Tour leider etwas Pech mit dem Wetter gehabt. Auf 1200 m Höhe waren wir über der Wolkenschicht uns zelteten am Südhang des Vulkans. Mit -8°C Außentemperatur wurde es in der anschließenden Nacht recht frisch. Am nächsten Tag fuhren wir bis zur Seilstation auf 1900 m Höhe und wanderten den Rest bis auf eine Höhe von 3000m. Nebel und der nahende Sonnenuntergang zwangen uns zur Umkehr. Auf einer Eigenkonstruktion aus Plastikflaschen rutschten wir den vereisten Hang ins Tal und zelten erneut im Gebirge (- 2°C im Zelt). Das Bergmassiv fast einmal umrundet arbeiteten wir uns über den Portella Femmina Morta Miraglia - mit 1524 m der höchste Pass der Insel. Wir sehnten uns nach dem Meer, denn während der Abfahrt war zäher Nebel und nur drei Grad. An der Nordküste erlebten wir sonnige Etappen und abschließend entspannende Tage in der quirligen Hauptstadt Palermo.

See all 17 reports by Conrad Philipp

cycling on cuba
by Conrad Philipp, tour started February 2009, submitted 25 August 2009
language: de

What does you connect with the Caribbean island Cuba? The plates rum, Rumba and Mojitos can be found easy in Havanna. The tourist face high-quality restored quarter of the Vieja may not be transferred however to the whole country. To this realization we came after three weeks and more than 2000 km by bike. Cuba presented itself from its special side. A violent tempest over us swept few hundred meters after the route start away. On a cow meadow we spent the first night and drove towards to the east into that wildest part of the island. Cows, pigs and goats coined/shaped fauna along the roads scattered by impact holes. In start to the notorious road La Farola we stayed overnight in a small settlement and the native handed dinners and breakfast to their new Amiegos. The local police had noticed us but with a match bright. We were allowed to remain fortunately and our hosts got also no annoyance. After we had overcome the la farola road the landscape changed into a desert. What a contrast to the sumptuously green northern part of the east. Over Guantanamo and Santiago de Cuba we drove more than 200 km between the sea and the highly rising summits along of the Parquenacionalturquino. Here in the mountains Fidels friends had already their hiding place. Numerous posters always referred us to the achievements of the revolution. Also a complete beach day granted ourselves in a solitary place in the middle north...

See all 17 reports by Conrad Philipp

south portuguese: from lissabon to the algarve
by Conrad Philipp, tour started May 2008, submitted 30 June 2008
language: en, de, fr

Die zweite Tour 2008 führte mich von Lissabon, entlang der Steilküste im Westen bis in die Sierra de Monchique. Hier regnete es sehr stark, deswegen fuhr ich wieder zum Meer um schließlich den südwestlichsten Punkt von Europa zu besichtigen. Ein Felgenschaden musste am vorletzten Tag in Lagos repariert werden. Die Algarve im nördlich umfahrend erreichte ich nach 680 Kilomtern mein Ziel in Faro. Auf diesem Kurztrip wurde ich mehrmals zum Essen eingeladen und lernte den ursprünglichen Teil Portugal fernab der Touristenströme kennen.

See all 17 reports by Conrad Philipp

Capo Sardao: westcoast
Pyrenäen
by Conrad Philipp, tour started July 2006, submitted 31 March 2008
language: de

Die Suche nach einer neuen Herausforderung führte uns diesmal ins Grenzgebiet von Frankreich und Spanien. Es stand nichts geringeres auf dem Programm als die Pyrenäen von West nach Ost zu überwinden. Wir starteten in Bilbao und radelten zwei Etappen am Atlantik bis zur Grenze nach Frankreich. Auf der französischen Seite fuhren wir dann in die Pyrenäen. In den Bergen konnten wir viele bekannte Pässe abfahren. Zudem erlebten wir äußerst gastfreundliche Franzosen und grandiose Landschaften.

Das Wetter spielte auch fast immer mit. Bis auf zwei Tage hatten wir den gesamten Tag über Sonnenschein und Temperaturen von knapp 40°C im Schatten. Auch eine durchgebremste Felge, Mückenschwärme am Mittelmeer und die zahlreichen Stunden bergauf konnten uns nicht unsere Motivation nehmen. Nach zahlreichen anstrengenden Bergettappen hatten wir das Mittelmeer erreicht. Von dort war es nicht mehr weit bis nach Barcelona wo wir unseren Urlaub mit einigen Cocktails entspannt ausklingen ließen.

See all 17 reports by Conrad Philipp

Jena - Paris
by Conrad Philipp, tour started July 2003, submitted 31 March 2008
language: de

Erst hatte ich vor, die Tour-de-France-Strecke (einmal rund um Frankreich) abzufahren. Aber für dieses Vorhaben konnte ich keinen begeistern. Als zu strapaziös wurde mein Plan bezeichnet. Ich war mir mittlerweile selbst nicht mehr sicher gewesen, ob eine komplette Runde nicht zu viel für mich ist. Ich plante also um. Es entstand die Idee, zum Tour-de France-Finale nach Paris zu fahren. Stilecht sollte die Fahrt von unserer Haustür [in Jena] starten. [...]

Wir hatten nun acht Tage Zeit, bis nach Paris zu kommen um Zabel, Ullrich, Armstrong ... zu sehen. Mehr als 1000 Kilometer lagen vor uns. Die gnadenlose Sommerhitze forderte ihren materiellen und körperlichen Tribut.

See all 17 reports by Conrad Philipp

Polarkreis
by Conrad Philipp, tour started August 2004, submitted 31 March 2008
language: de

Am 4ten August 2004 begann unsere Tour in den hohen Norden. Wir kämpften mit Hitze, Mücken, Einbruchsniederschlägen und uns selbst. Nach 19 Tagen erreichten wir dann unser Ziel den Polarkreis in Finnland.

See all 17 reports by Conrad Philipp

Korsika
by Conrad Philipp, tour started October 2006, submitted 31 March 2008
language: de

Im Herbst kamen Robert und Conrad auf die spontane Idee eine Radtour zu starten. Aufgrund der fortgeschrittenen Jahreszeit kamen nur noch mediterane Gebiete für die Tour in Frage. Nach einer Nachtschicht vor dem Rechner und über den Atlanten entschieden wir uns für Korsika. Die Insel galt als gebirgig jedoch schreckte uns das nicht ab, denn umso schöne Aussichten erhofften wir uns von den Gipfeln. Auf der Insel angekommen erwartete uns zuerst bedeckter Himmel. Die Wolken verzogen sich jedoch bereits am zweiten Tag und so hatten wir traumhafte Aussichten am Cape Corse.

See all 17 reports by Conrad Philipp

Irland
by Conrad Philipp, tour started July 2005, submitted 31 March 2008
language: de

Unsere Tour führte uns letztlich immer entlang der Küste. Von Dublin über Cork nach Galway. Wir schafften dabei mehr als 1100 Kilometer und erlebten auf den spannenden Tourtagen die Gastfreundschaft der Iren, die uns mehrrmals einluden. Zudem war das Wetter ausgesprochen gut - es regnete nur an 2 Tagen!

See all 17 reports by Conrad Philipp

Tour de South Korea
by Conrad Philipp, tour started September 2005, submitted 31 March 2008
language: en, de, fr

a great report about south korea. i visit the country 2005 for a one month bike trip. the weather was hot, the people friendly...

See all 17 reports by Conrad Philipp

octopus at the east cost
Marokko
by Conrad Philipp, tour started February 2007, submitted 31 March 2008
language: de

Erst hatte ich vor, die Tour-de-France-Strecke (einmal rund um Frankreich) abzufahren. Aber für dieses Vorhaben konnte ich keinen begeistern. Als zu strapaziös wurde mein Plan bezeichnet. Ich war mir mittlerweile selbst nicht mehr sicher gewesen, ob eine komplette Runde nicht zu viel für mich ist. Ich plante also um. Es entstand die Idee, zum Tour-de France-Finale nach Paris zu fahren. Stilecht sollte die Fahrt von unserer Haustür [in Jena] starten. [...]

Wir hatten nun acht Tage Zeit, bis nach Paris zu kommen um Zabel, Ullrich, Armstrong ... zu sehen. Mehr als 1000 Kilometer lagen vor uns. Die gnadenlose Sommerhitze forderte ihren materiellen und körperlichen Tribut.

See all 17 reports by Conrad Philipp

Neuseeland
by Conrad Philipp, tour started December 2007, submitted 31 March 2008
language: de

Am Morgen des 01.12.07 landete Mäfju in Auckland. Auf seiner 4 monatigen Reise will er die Nord- und auch die Südinsel erkunden. Er startete entlang der Westküste Richtung Süden und passierte einige Herr der Ringe Drehorte, bevor er in die von Surfern geliebte Gegend um Raglan kam. Dort verließ er die Küste und fuhr quer durchs Land nach Rotoruo, wo er für einige Tage bei einer Familie verbrachte, die ihn schon in Auckland eingeladen hatte. In diesen Tagen erkundete er die sehr aktive Geothermische Gegend mit Vulkanen, Geysiren und vielen blubbernden Tümpeln. Danach ging es weiter an die Ostküste und entlang dieser wieder nach Auckland. Damit war die erste Runde geschafft. Der zweite Abstecher führte ihn in den Norden wo er in Paihia Silvester verbrachte.

See all 17 reports by Conrad Philipp

Kanaren
by Conrad Philipp, tour started February 2004, submitted 31 March 2008
language: de

Vom 20. bis 28. Februar umrundeten wir die Insel Teneriffa und weil es uns so gut gefiel, radelten wir für ein paar weitere Tage auf der Nachbarinsel La Gomera! Wir erlebten abwechslungsreiche Landschaften, viele schweißtreibende Kilometer berauf, das relaxte Leben einer Hippie-Kommune am Strand und ein Intermezzo mit Lance Armstrong. Diese und viele andere Impressionen sind in unserem Kanaren-Reisebericht nachzulesen...

See all 17 reports by Conrad Philipp

Mallorca
by Conrad Philipp, tour started March 2003, submitted 31 March 2008
language: de

Nach einigen Recherchen standen zwei mögliche Ziele fest: Mallorca oder die Kanaren. Favorit unter den kanarischen Inseln war Teneriffa. Sie ist größte Insel und bietet die tolle Auffahrt zum 4000 Meter hohem Teide, Spaniens höchstem Berg.

See all 17 reports by Conrad Philipp

Sardinien
by Conrad Philipp, tour started March 2005, submitted 31 March 2008
language: de

Während unserer zweiwöchigen Tour sind wir mehr als 1200 km gefahren und konnten die Insel einmal umrunden. Zudem war Sardinien deutlich welliger als wir vorher gedacht hätten, was für die 12.000 zurück gelegten Höhenmeter spricht. Das Wetter war sehr angenhem: kein Regen, viel Sonne und nur teilweise Gegenwind. Zudem war die Landschaft sehr abwechslungsreich. Von Traumstränden bis zu Gebirgspässen war alles dabei.

See all 17 reports by Conrad Philipp

Attersee
by Conrad Philipp, tour started May 2007, submitted 31 March 2008
language: de

Einmal mehr kurzentschlossen entschied ich mich für eine kleine Radtour. Es war eigentlich keine Tour, vielmehr war es ein 1-Tages-Trip. Damit auch diese Etappe zur Herausforderung werden sollte, wählte ich die Voralpenlandschaft im Gebiet um Salzburg. Das Ziel war es innerhalb eines Tages mehr als 200 Kilometer zu fahren. Bei mehr als 2000 Höhenmeter ein durchaus hoch gesteckets Vorhaben.

See all 17 reports by Conrad Philipp